FAQ - Häufig gestellte Fragen

1.  Was versteht man unter Innovationsbenchmarking?

Ein Innovationsbenchmarking ermöglicht eine systematische Gegenüberstellung der eigenen Innovationsleistung und des eigenen Innovationsmanagements mit den Werten einer erfolgreichen Vergleichsgruppe (Benchmark-Unternehmen). Durch den Vergleich mit den Besten (Innovation Leader) erkennen Sie, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich der betrachteten Kriterien abschneidet, und wo noch Potenziale zur Professionalisierung bestehen. Eine mehrmalige Teilnahme am Benchmarking ermöglicht es zudem, die Wirksamkeit der gesetzten Maßnahmen zu überprüfen.

2.  Was ist der Nutzen aus innovate! new?

Mit dem Innovationsbenchmarking innovate! new erfassen Sie systematisch die Innovationsleistung und die Professionalität des Innovationsmanagements Ihres Unternehmens. Durch den Vergleich mit den besten Unternehmen identifizieren Sie Verbesserungspotenziale und können konkrete Handlungsmaßnahmen ableiten. innovate! new unterstützt Sie außerdem dabei, neue Themen des Innovationsmanagements wie Geschäftsmodellinnovationen, Corporate Entrepreneurship, Open Innovation oder Big Data im Unternehmen zu implementieren.

3.  Wie hole ich das Beste für unser Unternehmen aus der Teilnahme an innovate! new heraus?

Ein einheitliches Verständnis für Innovation ist wesentlich, um alle Kräfte auf die Steigerung der Innovationsleistung auszurichten. Die optimale Vorbereitung zur Teilnahme an innovate! new ist es, mit allen Beteiligten zu definieren, welche Aktivitäten eine Innovation darstellen und was Tagesgeschäft ist. Außerdem sollten die Innovationsarten und die Innovationsgrade definiert und mit Beispielen hinterlegt werden. Die innovate! consultants der PFI unterstützen Sie auf Anfrage dabei.

4.  Ist innovate! new theoretisch fundiert und erprobt?

Mit dem Innovation Excellence Model liegt innovate! new ein wissenschaftlich fundiertes Modell zugrunde, das von der PFI – Plattform für Innovationsmanagement mit Univ.-Prof. Dr. Sören Salomo entwickelt wurde und

international für diverse Benchmark- Studien eingesetzt wird.

innovate! new  ist die nächste Generation des erfolgreichen Innovationsbenchmarkings "innovate! austria.", an dem mehr als 190 Unternehmen aus 21 Branchen teilgenommen haben. Die Studie zählt hinsichtlich ihrer Analysetiefe und Anzahl der untersuchten Unternehmen zu den größten Benchmarkstudien im Innovationsmanagement   weltweit.

innovate! new wurde von einem Team von Wissenschaftlern der Danish Technical University, Alpen- Adria-Universität Klagenfurt und Universität zu Kiel gemeinsam mit 20 führenden Unternehmen in Übereinstimmung mit dem europäischen Standard CEN/TS 16555 entwickelt.

5.  Wie lange dauert die Beantwortung des Fragenkatalogs?

Die systematische Erfassung der Innovationsleistung und der Professionalität des Innovationsmanagements erfolgt durch das innovate! assessment, d.h. durch eine Selbstevaluation mittels detaillierten Fragenkatalogs. Der Fragekatalog besteht aus mehreren Teil-Fragebögen:

Der Basisfragebogen "Best Innovation Practices" enthält 355 Fragen und nimmt ca. 60 Minuten in Anspruch. Wir empfehlen, bei der Beantwortung der Fragen eine oder zwei Pausen einzulegen, um konzentriert zu bleiben

Der "Facts & Figures" Fragebogen enthält 117 Fragen und nimmt ca. 45 Minuten in Anspruch.

Zusätzlich gib es 6 Module zu Spezialthemen, die zwischen 50 und 90 Fragen umfassen. Je Modul dauert die Beantwortung ca. 10 bis 15 Minuten.

Je nach den Interessen Ihres Unternehmens und nach Ihren Erfahrungen und Schwerpunkten stellen Sie Ihren individuellen Fragebogen aus den oben beschriebenen Elementen zusammen, sodass die tatsächliche Dauer davon abhängt.

6.  Wie viele Personen sollten den Fragenkatalog ausfüllen?

Um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen, sollten den Fragebogen etwa 6 Personen beantworten, die einen Bezug zum Innovationsmanagement haben. Eine gute Durchmischung aus unterschiedlichen Hierarchien (Führungskräfte und Mitarbeiter) und Funktionsbereichen (Geschäftsführung, F&E, Innovationsmanagement, Produktmanagement, Vertrieb, Produktion, etc.) ist optimal. Hinsichtlich der Spezialthemen (Module) ist es wichtig, dass die Personen über Erfahrungswissen und Kompetenzen im jeweiligen Bereich verfügen.  Der Personenkreis zur Beantwortung des Basisfragebogens, des "Facts & Figures" Fragebogens und der einzelnen Module kann sich unterscheiden.

7.  Was ist das Ergebnis des innovate! assessments?

Das Ergebnis des innovate! assessments ist der Assessment Report. Der Assessment Report ermöglicht einen detaillierten Vergleich Ihres Unternehmens mit den Benchmark-Unternehmen. Er enthält auf ca. 60 Seiten alle unternehmensspezifischen Vergleichsergebnisse mit der Benchmark-Gruppe und ist pyramidal aufgebaut, sodass Sie über Ergebnisse unterschiedlichen Detaillierungsgrads verfügen.

Der Assessment Report wird ca. ein Monat, nachdem alle Personen im Unternehmen den Fragekatalog beantwortet haben, fertiggestellt und dem Ansprechpartner in Ihrem Unternehmen zugesandt. Bei speziellen innovate! new Initiativen, an denen mehrere Unternehmen zu vergünstigten Konditionen gleichzeitig am Benchmarking teilnehmen (zB Erstinitiative bis Ende Februar 2016), gibt es einen definierten Zeitpunkt der Fertigstellung der Assessment Reports. Dieser Zeitpunkt kann direkt bei der PFI erfragt werden.

8.  Was ist das Ergebnis des innovate! workshops?

Im innovate! workshop werden die Ergebnisse des Assessment Reports unter professioneller Moderation eines innovate! consultants interpretiert, Stärken und Potenziale festgestellt sowie konkrete Maßnahmen zur Steigerung der Innovationsleistung festgelegt.

9.  Was ist das Ergebnis des innovate! trainings?

innovate! trainings werden nur im Rahmen von speziellen innovate! new Initiativen angeboten. Sie sind unternehmensübergreifend, und es können bei Interesse mehrere Personen pro Unternehmen teilnehmen. Ziel ist die Vermittlung von Best Practices im Innovationsmanagement und das Kennenlernen von Methoden.

10.  Was ist das Ergebnis des innovate! projects?

Durch die Teilnahme an innovate! new erkennt das Unternehmen individuelle Stärken, aber auch Schwachpunkte und Verbesserungspotenziale. Basierend auf den Ergebnissen des Assessment Reports und den erarbeiteten Handlungsmaßnahmen kann ein individuelles Projekt zur Steigerung der Innovationsleistung  definiert  werden.

11. Was passiert mit den Daten unseres Unternehmens?

Die ausgefüllten Fragenkataloge und der firmenspezifische Assessment Report Ihres Unternehmens werden streng vertraulich behandelt. Ergebnisse werden in komprimierter, statistisch verarbeiteter Form dargestellt, sodass Rückschlüsse auf einzelne Personen nicht möglich sind. Die Ergebnisse werden nur dem jeweiligen Unternehmen zugänglich gemacht. Es wird kein Ranking der besten Unternehmen im Innovationsmanagement veröffentlicht. Logo und Name des teilnehmenden Unternehmens werden von der PFI veröffentlicht. Die Teilnahme an innovate! new kann auf Wunsch auch anonym bleiben.