Verlängerte Bewerbungsfrist Stellenausschreibung Wiss. Mitarbeiter/in

29.11.2018

Am Institut für Betriebswirtschaftslehre, Professur für Technologiemanagement in Zusammenarbeit mit der Professur für Marketing ist voraussichtlich zum 01. Februar 2019 die Stelle einer / eines

wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters

befristet bis zum 31. August 2021 zu besetzen. die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt drei Viertel der eines / einer entsprechend Vollbeschäftigten (zzt. 29,025 Stunden/Woche). Das Entgelt richtet sich bei Vorliegen der tarifrechtlichen voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Möglichkeit zur Promotion wird im Rahmen der Beschäftigung gegeben.

Tätigkeitsbeschreibung: 
Die/der Mitarbeiter/in ist insbesondere in ein empirisches Forschungsprojekt eingebunden, das sich mit den Themen Dienstleistung, Marketing und Co-Creation von Dienstleistungen in Wohnquartieren befasst. Hierzu werden u.a. Interviews, Befragungen und (Feld-) Experimente durchgeführt. Im Rahmen des Projekts werden gemeinsam mit Praxispartnern unterschiedliche Strategien und Dienstleistungen entwickelt, die die Anliegen von Quartiersbewohnern in Service übersetzen mit dem Ziel, das Konsumentenwohlbefinden im Quartier zu fördern. 

Wir bieten Ihnen 
eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem jungen Team. Unsere empirischen und interdisziplinären Forschungsprojekte greifen aktuelle Herausforderungen und Trends der Wissenschaft und Praxis auf. Die enge Betreuung der Doktoranden, die gegenseitige Unterstützung im Team sowie das Wahrnehmen von methodischen und theoretischen Weiterbildungen sind für uns selbstverständlich. Unser gemeinsames Ziel ist es, wissenschaftlich anspruchsvolle und für die Unternehmenspraxis relevante Forschung in hochrangigen Zeitschriften zu veröffentlichen. In einem Netzwerk mehrerer Universitäten besteht die Möglichkeit für einen Austausch auch auf internationaler Ebene. Durch die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen können Sie zudem Praxiserfahrungen sammeln und den Zugang zu empirischen Daten sichern. 

Einstellungsvoraussetzungen: 
Die/der Stelleninhaber/in verfügt über einen überdurchschnittlichen Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher oder psychologischer Ausrichtung (z.B. BWL, VWL, Wirtschaftspsychologie, Psychologie). Sie/er sollte gute Kenntnisse in der quantitativen empirischen Sozialforschung besitzen. Erfahrungen in der Planung und Durchführung von Feldexperimenten sind von Vorteil. Starkes Interesse an den Themen Innovationsmanagement, Marketing und Konsumentenverhalten setzen wir voraus. Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch sind ebenfalls Einstellungsvoraussetzung.  
Bevorzugt werden Bewerberinnen und Bewerber, die Erfahrungen im empirischen Arbeiten, in der Durchführung von Forschungskooperationen oder in der unternehmerischen Praxis aufweisen. 

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, den Anteil von Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. 


Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden sie bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.  


Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. 


Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 16. Dezember 2018 an:
Prof. Dr. Carsten Schultz 
Institut für Betriebswirtschaftslehre der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 
Professur für Technologiemanagement 
Olshausenstr. 40 
24098 Kiel 
E-Mail techman@bwl.uni-kiel.de


Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen. 


Für Rückfragen stehen Ihnen Prof. Schultz (schultz@bwl.uni-kiel.de; 0431 880 1542) oder Dr. Payam Akbar (akbar@bwl.uni-kiel.de; 0431 880-3206) gerne zur Verfügung.