Zwei große und viele kleine Gewinner*innen bei Abschlussveranstaltung des Ideenwerks

23.10.2020

418 Teilnehmer*innen, 329 Ideen, 40 Ideenposter und 13 spannende Ideenkonzepte: Das ist das Ergebnis der in den vier Stadtwerken Geeshtacht, Rendsburg, Nortorf und Husum durchgeführten Ideenkampagne „Ideenwerk“. Bei der Abschlussveranstaltung, die vom VSHEW und der Universität Kiel organisiert und aufgrund der steigenden Fallzahlen kurzfristig digital stattgefundenen hat, kamen die teilnehmenden Stadtwerke im Rahmen des Ideenwerks zum ersten Mal zusammen und gaben dem Publikum Einblicke in ihre Kampagnenerfolge. Mit Fleiß, Kreativität und der Unterstützung der Universität Kiel entwickelten die Top-3 Ideenteams aus jedem Stadtwerk in den letzten Monaten spannende Ideenkonzepte, von denen sieben auf der Abschlussveranstaltung vorgestellt wurden. Per Onlinevoting war es dem Publikum im Anschluss an die Präsentation möglich, für die drei favorisierten Ideenkonzepte abzustimmen.

 

zoom

Digitaler Abschluss der Ideenkampagne Ideenwerk

Neben Andrea Rahn von den Stadtwerken SH, die mit ihrer Idee eines digitalen Servicepoints das Siegertreppchen auf Platz zwei erklimmen konnte, teilten sich Marcel Sommerfeld von den Stadtwerken Nortorf und Andreas Theede von den Stadtwerken SH mit jeweils 27 Stimmen den ersten Platz und damit den Innovationspreis des Ideenwerks. Marcel Sommerfeld punktete mit einer „Stadt Nortorf“ App, bei der mithilfe eines Prototyps bereits vielfältige Funktionen live präsentiert wurden. Andreas Theede überzeugte das Publikum mit einer „Augmented Reality“ Lösung für den technischen Service, die Herr Theede bereits prototypisch im Stadtwerk testet und weiterentwickelt. Aber auch die weiteren Ideen konnten mit spannenden Präsentationen, beispielsweise ein LoRaWan Ideenkonzept aus Husum von Björn Schmitz und Kilian Wielgosch, und vielen Stimmen überzeugen. Winfried Bentke, Geschäftsführer der Stadtwerke Nortorf, betonte darüber hinaus den Erfolg des Ideenwerks im Hinblick auf die Arbeitsplatzzufriedenheit vieler Mitarbeiter und den über die Ideenkampagne hinausgehenden Innovationsgedanken.

AR

„Bei Schalthandlungen im 20 KV oder Niederspannungsbereich können die Schaltpläne und Schaltanweisungen direkt im Auge des Monteurs eingeblendet werden“ (Ideenpräsentation Andreas Theede, Stadtwerke SH).

 

Im weiteren Projektverlauf untersuchen die Mitarbeiter am Institut für Innovationsforschung der Universität Kiel im Detail Veränderungen, die durch das Ideenwerk angestoßen wurden. Dafür werden die Mitarbeiter*innen der Stadtwerke erneut zur Teilnahme an einer Mitarbeiterbefragung aufgerufen.

Wir bedanken uns bei allen Ideengebern, Ansprechpartnern, der EKSH und dem VSHEW sowie allen Projektbeteiligten

 

pokal

Sieger des Ideenwerks: Marcel Sommerfeld (Stadtwerke Nortorf) und Andreas Theede (Stadtwerke SH)