Nachrichten

Anmeldung für Forschungsseminare im Wintersemester 18/19 freigeschaltet

11.07.2018

Die Anmeldung zu den Forschungsseminaren "Strategic Technology Management" und "Applied Innovation Research" sind jetzt freigeschaltet. Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt. Plätze werden nach dem "first come, first served" Prinzip vergeben. Anmeldung ist bis zum 26.10.2018 via OLAT möglich. 

Das Forschungseminar "Strategic Technology Management" möchte ein Verständnis eines ganzen technologischen Bereichs sowohl inklusive dessen Langzeitentwicklung, als auch dessen derzeitige und zukünftige Markttrends, in Kollaboration mit Danfoss Silicon Power entwickeln.

Das Forschungsseminar "Applied Innovation Research" fokussiert sich auf die digital challenge.

 

++++ English version ++++

You can now sign up for the research seminar "Strategic Technology Management" and "Applied Innovation Research" via OLAT. Participation is limited, hence seats will be given out by the first come, first served principle.

The research seminar "Strategic Technology Management" will aim to develop an understanding of an entire technological field, its long term development as well as current and future market trends in collaboration with Danfoss Silicon Power

The research seminar "Applied Innovation Research" will focus on the digital challenge.

Sign up now via OLAT to take part in these interesting seminars.

 

Alumni Career Talks mit Martin Zander und Mirja Lena Brosche

09.05.2018

Liebe Studierende , liebe Alumni,

 

wir möchten Sie herzlich einladen zu unseren „Alumni Career Talks“ am 15. Mai 2018 mit CAU-Alumni Martin Zander (Head of Corporate Communications E-Commerce, Otto Group) und Mirja Lena Brosche (Senior Human Resources Manager, OTTO). Die Otto Group gehört zu den weltweit größten Online-Händlern.

 

Herr Zander freut sich darauf, seinen beruflichen Werdegang und Arbeitsalltag mit Ihnen zu teilen und Ihnen Tipps für Ihre eigene Karriereplanung zu geben. Frau Brosche wird Ihnen einen Blick hinter die Kulissen der Otto Group geben und gerne Fragen aus dem Personalbereich und zum Berufseinstieg beantworten. Nutzen Sie diese tolle Gelegenheit und seien Sie dabei:


Wann? Am 15. Mai 2018, von 18-20 Uhr

Wo? Christian-Albrechts-Platz 2, Audimax, Hörsaal A, 24118 Kiel

Für wen? Studierende, junge Absolventinnen und Absolventen der Uni Kiel, Studieninteressierte

Warum teilnehmen? direkten Kontakt zu Managern, Personalern und Unternehmen knüpfen, praxisnahe Einblicke in Berufsfelder und Tipps zur Karriereplanung erhalten, vom Erfahrungsaustausch profitieren (75% aller Jobs werden über persönliche Kontakte und Netzwerke vergeben)

 

Nähere Informationen finden Sie unter www.uni-kiel.de/pressemeldungen/index.php?pmid=2018-126-alumni-career-talks

Verbindliche Anmeldung bis zum 14. Mai 2018 unter www.alumni.uni-kiel.de/de/veranstaltungen/alumni-career-talks  

 

Teilen Sie den Veranstaltungshinweis gerne mit Freunden, Freundinnen und Bekannten.

Audio – PSS – Digitale Service Solutions für die Audiologie

12.01.2018

Ende 2017 startete das vom Bildungsministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt Audio-PSS: Entwicklung von Produkt-Service-Systemen in der Tele-Audiologie

Ende 2017 startete das vom Bildungsministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt Audio-PSS: Entwicklung von Produkt-Service-Systemen in der Tele-Audiologie. Im Projekt wird zur Ergänzung des bisherigen Beratungsprozesses eine orts- und zeitunabhängige Hörgeräteanpassung angestrebt. Da die Hörgeräteanpassung für Hörgeräteträger oft in einer schwierigen Eingewöhnungsphase resultiert, verbunden mit einer Gewöhnung an das neue Hörempfinden und einer regelmäßigen Feinanpassung durch den Hörakustiker, sind hohe Abbruchquoten festzustellen. Die vielzähligen Besuche im Hörakustikstudio können durch eine digitale Lösung gekoppelt mit dem Smartphone vereinfacht werden.

Die sechs beteiligten Projektpartner audifon, HörTech, das Hörzentrum Oldenburg, KIND Hörgeräte, OFFIS-Institut für Informatik und das Institut für Innovationsforschung der Universität Kiel werden in der Projektlaufzeit von drei Jahren ein innovatives Produkt-Service-System in der Hörgerätebranche etablieren. Zu diesem Zweck wird in interdisziplinärer Zusammenarbeit ein vernetztes Hörsystem empirisch getestet, entwickelt und implementiert. In drei unterschiedlichen Anwendungsbereichen kann eine Ansprache verschiedener Zielgruppen durch digitale Dienstleistungen sichergestellt werden. Ein vernetztes Hörsystem ermöglicht die Betreuung von Hörgeschädigten außerhalb traditioneller Hörakustikstudios. Im Anwendungsbereich 1:1 wird eine digital unterstützte Betreuung zwischen Kunde und Akustiker angestrebt. Im Anwendungsfall 1:N können Kunden von einer optimierten Einstellung profitieren, die auf Grund der Verwendung von Big Data automatisiert vorgenommen wird. Darüber hinaus ermöglichen die verfügbaren Hördaten Services jenseits der Grenzen des Gesundheitsmarktes, wie die Bereitstellung eines Hörqualitätsindexes für die Bewertung akustisch attraktiver Lokalitäten für hörgeschädigte und normalhörende Menschen (N:M).

Ziel des Projektes ist es, die Akzeptanz und den Komfort moderner Hörsysteme für Hörgeschädigte zu erhöhen und darüber hinaus neue Geschäftsmodelle zu beschreiben. Durch die digitale Unterstützung sind die Funktionen nicht nur in der Anpassungsphase hilfreich, sondern sorgen darüber hinaus für eine komfortablere Bedienung. Neben der Verbesserung des Hörerlebens soll der Betreuungsprozess für den Kunden optimiert werden. Daher ist eine Weiterentwicklung des Berufsbildes des Hörakustikers Gegenstand des Projektes.

Das Projekt besitzt ein Gesamtvolumen von 1.721.240 € und ist im Rahmen des Forschungsprogramms "Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen - Technikbasierte Dienstleistungssysteme“ des PTKA gefördert.

Förderkennzeichen: 02K16C200

Vortrag von Prof. Schultz auf dem BDEW-Kongress online!

21.06.2016

Vortrag von Prof. Schultz zum Thema Innovationsfähigkeit von Stadtwerken auf dem BDEW-Kongress 2016.

Dabei stellt er erste Ergebnisse des Innovationsmanagement-Benchmarkings "innovate! new" vor, an dem europaweit 43 Stadtwerke und Energieversorger teilgenommen haben. 
 
 Der Vortrag kann eingesehen werden unter:

Gastvortrag von Urs Fischer SevenVentures, ProSieben Sat.1

21.06.2016

Im Rahmen der ZfE-Workshopreihe findet am Freitag, am 24.06.2016 - 10 Uhr ein Gastvortrag von Urs Fischer SevenVentures, ProSieben Sat.1 statt.

Urs Fischer beschreibt darin, in welche Start-up Ideen ProSiebenSat.1 Risikokapital investiert und warum.

 

Masterarbeiten in der Praxis

17.01.2018

Aktuelle Möglichkeiten von Masterarbeiten in der Praxis, teilweise verbunden mit einem bezahlten Praktikum bzw. Werkstudententätigkeit, sind unter folgendem Link zu finden Masterarbeiten.

Der Beginn ist variabel, kann z.B. auch aufbauend auf einer zunächst durchgeführten Werkstudententätigkeit erfolgen.

 

"Junior Alumni Career Talks" mit Axel Springer am 10. April 2018

05.04.2018

Liebe Studierende der Uni Kiel, liebe Alumni,

wir möchten Sie herzlich einladen zu den ersten „Junior Alumni Career Talks“ am 10. April 2018 mit CAU-Alumna der Europäischen Ethnologie Dr. Konstanze Reith, Projektmanagerin Human Resources, Nachwuchsförderung, Axel Springer SE!

Sie freut sich darauf, ihren beruflichen Werdegang und Arbeitsalltag mit Ihnen zu teilen und Ihnen Tipps für Ihre eigene Karriereplanung zu geben. Dabei geht es verstärkt auch um Fragestellungen und Erfahrungen aus den Bereichen „Studienentscheidungen/ Übergang vom Studium in den Beruf/ Bewerbungsprozesse/ erste Zeit im neuen Job“. Beim anschließenden Q&A haben Sie zudem viel Zeit, um eigene Fragen zu stellen. Im Job-Portal von Axel Springer gibt es derzeit fast 700 Stellenangebote.

Nutzen Sie diese tolle Gelegenheit und seien Sie dabei:

Wann? Am 10. April 2018, von 18-20 Uhr
Wo? CAP2, Audimax, Hörsaal A, 24118 Kiel
Für wen? Studierende, junge Absolventinnen und Absolventen der Uni Kiel, Studieninteressierte
Warum teilnehmen? Direkten Kontakt zu HR-Managern und Unternehmen knüpfen, praxisnahe Einblicke in Berufsfelder und Tipps zur Karriereplanung erhalten, vom Erfahrungsaustausch profitieren

 

Verbindliche Anmeldung bis zum 09. April 2018 unter www.alumni.uni-kiel.de/de/veranstaltungen/alumni-career-talks  

Nähere Informationen unter www.alumni.uni-kiel.de

 

Teilen Sie den Veranstaltungshinweis gerne mit Freunden, Freundinnen und Bekannten.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Herzliche Grüße aus der Uni Kiel

Mareike Mika
Alumni-Management

Wiebke Gebhardt
Career Center

Deutschlandweite Befragung startet im Projekt "Energetische Quartierssanierung"

08.01.2018

In energetischen Quartieren werden Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und Emissionsreduktion erarbeitet. Der Lehrstuhl für Technologiemanagement untersucht in diesem Zusammenhang Erfolgsfaktoren und Barrieren, die Einfluss auf den Umsetzungserfolg und die Innovativität der Konzepte nehmen. Dazu werden im Januar und Februar 2018 deutschlandweit Konzeptersteller online zu ihren Erfahrungen befragt. 

Die Befragung ist eingebettet in das Projekt Cross Innovationen in der Energiewirtschaft und Teil der Fallstudie Energetische Quartierskonzepte. Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich an Julia Kroh

Klausureinsicht zum 2. PZ des SoSe17

05.12.2017

Die Klausuren des 2. Prüfungszeitraums des Sommersemesters (im Oktober) können an folgenden Terminen eingesehen werden:

Dienstag, 12. Dezember  14:30 - 16:30 Uhr

Freitag, 15. Dezember 9:00 - 11:00 Uhr.

Bitte kommen Sie dazu ins Sekretariat, Raum 202, und bringen Ihren Personalausweis mit.

Gratulation zur erfolgreichen Dissertation

18.12.2017

Wir gratulieren Dr. Alexander Wirsich zur  Promotion mit dem Titel "Essays on University-Industry Collaboration: Empirical Analyses of Determinants and Effects", die er am 14.12.2017 erfolgreich verteidigte. 

Prüfungskommitee Mit Prof. Dr. Walter, Prof. Dr. Schultz und Prof. Dr. Hoffmann

Übergabe des HutesRede

Alumni im Dialog: Gastvortrag von Dr. Timo Rosenberg (PORT OF KIEL)

13.12.2017

Am 11.01.2018 um 18:00 Uhr setzen wir die Reihe „Alumni im Dialog“, in dessen Rahmen wir erfolgreiche Alumni des Instituts für Betriebswirtschaftslehre der Universität zu Kiel einladen werden, fort, um mit ihnen aktuelle wirtschaftswissenschaftliche Fragestellungen zu diskutieren und den aktuellen Studierenden Einblicke in die Wirtschaftspraxis zu ermöglichen. Zudem wollen wir bei dieser Gelegenheit den Dialog des Instituts für Betriebswirtschaftslehre mit der regionalen Wirtschaft intensivieren.

Nach der sehr erfolgreichen Premiere unserer Reihe im November 2017 konnten wir nun Dr. Rosenberg, Leiter Unternehmensentwicklung, PORT OF KIEL, für eine Fortsetzung der Reihe gewinnen. Herr Dr. Timo Rosenberg wird in seinem Vortrag „Flexibility and Customer Orientation in the Spirit of First Trade First Travel“ die Relevanz einer ausgeprägten Kundenorientierung im globalen Wettbewerb in den Mittelpunkt stellen.

Im Namen des Instituts für Betriebswirtschaftslehre und der Gesellschaft für Betriebswirtschaft zu Kiel e.V. laden wir Sie auf diesem Wege herzlich zu einem spannenden Vortrag mit anschließendem Get-together ein.

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen. Für eine bessere Veranstaltungsplanung möchten wir Sie bitten, sich bis zum 08.01.2018 per Mail an study@bwl.uni-kiel.de anzumelden.

Einladung Vortrag

 

Neue Publikation zu Produkt-Service-Systemen

08.12.2017

Die Bedeutung von Produkt-Service-Systemen (PSS) wächst, vor allem in Industrien mit derzeit homogenen Produktangeboten. Doch trotz des großen Potenzials bleiben sie in der Praxis aufgrund vieler Barrieren häufg hinter den Erwartungen zurück. Anhand einer mehrstufigen empirischen Analyse konnten Barrieren für Servitization-Prozesse identifiziert und notwendige Fähigkeiten für Unternehmen abgeleitet werden.

Die Ergebnisse werden in folgendem Artikel behandelt, der in Heft 6/2017 der zfo  veröffentlicht wurde:

 

 

Erfolgreiche Fortsetzung unserer Reihe "Alumni im Dialog"

18.01.2018

Am 11.01.2018 setzten wir unsere Reihe „Alumni im Dialog“, initiiert von dem Institut für Betriebswirtschaftslehre und der Gesellschaft für Betriebswirtschaftslehre e.V., erfolgreich fort. Dr. Timo Rosenberg, Leiter Marketing/ Sales, PORT OF KIEL, stellte sein Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber der Region vor und gab den Studierenden Einblicke in die projektbezogene Praxis der Unternehmensentwicklung. Nach einer spannenden Diskussion direkt im Anschluss an den Vortrag, gab es noch die Möglichkeit sich persönlich bei einem informellen Get-together mit Herrn Dr. Timo Rosenberg auszutauschen. Viele Studis nutzten diese Gelegenheit und konnten somit noch mehr Eindrücke aus dem Praxisalltag im Unternehmen gewinnen.

AluDialog1AluDialog2AluDialog3

Projektmanagement im Sommersemester 2018

07.02.2018

Im kommenden Semester werden wir drei Vorlesungen in einer Blockveranstaltung zusammenfassen, um die Grundlagen für die Projektmanagement Übung zu legen. Dafür entfallen die letzten drei Vorlesungen im Semester, um auch mehr Raum für die Klausurvorbereitung zu schaffen.

Termin der Blockveranstaltung:

  • 14.04.2018 10:00Uhr – 16:00Uhr (die Vorlesung in der ersten Semesterwoche findet trotzdem statt)


Voraussichtliche Termine der Übungen: 

  • 25.04.2018
  • 16.05.2018
  • 06.06.2018
  • 27.06.2018
     

Weitere Informationen, auch bezüglich der Veranstaltungsanmeldung folgen in Kürze.

Forschungsseminare im Sommersemester 2018

31.01.2018

Auch im Sommersemester 2018 bieten wir wieder zwei praxisnahe Forschungsseminare an:


 

Forschungsseminar Organizing R&D

Qualität und Patientenzufriedenheit bei Gesundheitsdienstleistungen

 

Die Behandlung von schwerwiegenden Erkrankungen (z. B. Morbus Crohn oder Demenz) erfordert die Zusammenarbeit von mehreren Ärzten aus unterschiedlichen Fachdisziplinen, Krankenhäusern, Therapeuten, Pflegediensten und weiteren Akteuren im Rahmen von sogenannten integrierten Versorgungsprogrammen. Allerdings ist diese inter-organisationale Zusammenarbeit geprägt von Herausforderungen und Barrieren welche die Koordination und Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Akteuren beeinträchtigt. Die zwei deutschlandweiten Forschungsprojekte EASE und SimPat widmen sich dieser Problemstellung, mit dem Ziel, durch die Verbesserung der geschilderten Zusammenarbeit, die Qualität der Leistungen und Zufriedenheit der Patienten zu verbessern.

Darauf basierend fokussiert das Forschungsseminar folgende Fragestellungen:

  • Welchen Einfluss hat die inter-organisationale Zusammenarbeit zwischen zuständigen Ärzten und Organisationen im Rahmen von integrierten Versorgungsprogrammen auf die Qualität der Leistungen und die Zufriedenheit der Patienten?
  • Welche patienten-, arzt- oder umfeldbezogene Kontingenzfaktoren können diesen Zusammenhang zudem beeinflussen?
     

Im Rahmen des Forschungsseminars erhalten Sie die Möglichkeit entweder im Healthcare- Forschungsprojekt EASE oder SimPat aktiv mitzuarbeiten. Im Fokus steht hierbei jeweils die Erhebung und statistische Auswertung quantitativer Fragebogendaten in Gruppenarbeit.

Weitere Informationen

 


 

Forschungsseminar "Applied Innovation Research"

Die Dicide Digital Challenge

 

Im Sommersemesters 2018 ermöglicht der Lehrstuhl für Technologiemanagement den Studierenden ein besonderes Forschungsseminar in Zusammenarbeit mit regionalen Wirtschaftspartnern. Inhaltlich werden die traditionellen Geschäftsmodelle bekannter Kieler Familienbetriebe kritisch hinterfragt und in Teamarbeit versucht, diese durch digitale Einflüsse in Frage zu stellen. Ziel ist es, die besonderen Herausforderungen der Digitalisierung in diesen mittelständischen Unternehmen zu identifizieren und unternehmensspezifische realisierbare Lösungsansätze zu entwickeln. In direkter Zusammenarbeit mit Führungskräften können so Erfahrungen im Innovationsmanagement gesammelt werden. Die Anmeldung für das Seminar ist bis zum 04.03.2018 im OLAT möglich. Bei Rückfragen melden Sie sich bitte bei Julia Kroh (kroh@bwl.uni-kiel.de). Weitere Informationen zum Seminar finden Sie hier oder unter my-digital-challenge.com . Bitte beachten Sie, dass alle genannten Termine im April ausnahmslose Pflichttermine sind.

Das Seminar ist im Rahmen der SBWL Technologiemanagement oder im Ergänzungsbereich anzurechnen. Grundlage der Anrechnung und Benotung ist neben der Bearbeitung der unternehmensspezifischen Fragestellung die anschließende Anfertigung einer Seminararbeit im Team, die die Inhalte des Praxisprojektes aufgreift und an Theorien des Technologie- und Innovationsmanagements reflektiert.

Weitere Informationen

 


 

Neue Publikation zu den Erfolgsfaktoren der Einführung von Medizintechnik-Registern

30.11.2017

Die Implantation künstlicher Hüft- und Kniegelenke gehört zu den am häufigsten durchgeführten Operationen. Allein in Deutschland werden jährlich mehr als 400.000 solcher Implantate eingesetzt. In zahlreichen Ländern werden Operationen dieser Art jedoch nicht systematisch dokumentiert und analysiert. Für die Qualitätssicherung resultiert daraus ein Mangel verlässlicher Daten. Prothesenregister haben das Potential, diesen Mangel abzumildern und eine Verbesserung der Versorgungsqualität und der Ausgaben des Gesundheitswesens herbeizuführen. Das Endoprothesenregister Deutschland stellt einen Prototypen für verschiedene Medizintechnik-Register dar.

Eine neue Publikation von Jan Sternkopf und Carsten Schultz behandelt die Adoption und Erfolgsfaktoren solcher Medizintechnik-Register. Der Artikel wird in der Zeitschrift Health Care Management Review publiziert:

 

 

Rückblick: "The RAnDock Innovation Hub: Revolutionizing the innovation process"

02.02.2018

RAn Logo

Am 31. Januar 2018 hielt Niels Möller (Director Programs & Projects der Raytheon Anschütz GmbH) in der Vorlesung "Organizing R&D" einen Gastvortrag über den RAnDock Innovation Hub.

Die Raytheon Anschütz GmbH aus Kiel und wurde bereits 1905 gegründet und gehört heute zur multinationalen Raytheon Company mit Sitz in den USA. Der Schwerpunkt der Raytheon Anschütz GmbH liegt in der maritimen Zulieferindustrie. Der Kieler Standort liegt in der Wik, nahe des Marinestützpunkts. Hier entwickelt, produziert und testet das Unternehmen Navigationsinstrumente sowie Überwachungs- und Kontrollsysteme für die zivile und militärische Schifffahrt. Das Produkportfolio umfasst u.a.  Kreiselkompasse, Autopiloten, Rudersteuerungssysteme, Radargeräte, elektronische Seekarten und komplett integrierte Brückensysteme. Das Produktportfolio wird kontinuierlich erweitert. Mit dem RAnDock verfolgt das Unternehmen das Ziel, die Voraussetzung für radikal neuartige Innovationen zu schaffen und Mitarbeiter aktiv in diesen Innovationsprozess einzubinden. Weitere Informationen über Raytheon Anschütz finden Sie hier.

Karriereperspektiven, aktuelle Stellenausschreibungen und Informationen zu studentischen Beschäftigungen (z.B. als Praktikant oder Werkstudent) finden Sie unter folgendem Link: raytheon-anschuetz.com/jobs/

RAnDock Innovation Hub Foto

Der Lehrstuhl für Technologiemanagement stellt das Projekt Audio PSS auf der Hannover Messe vor

26.04.2018

Auf der diesjährigen Hannover Messe präsentiert der Lehrstuhl für Technologiemanagement gemeinsam mit den Projektpartnern das Projekt Audio-PSS: Entwicklung von Produkt-Service-Systemen in der Tele-Audiologie im Bereich Arbeitswelten der Zukunft. Es wurde dazu deutschlandweit als eines von 12 Projekten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ausgewählt.

Weitere Infos und Updates auf der Homepage des Projektes

 

Audio PSS Hannover Messe

Anmeldung Projektmanagement SS2018

07.03.2018

Die Anmeldung für die Veranstaltung Projektmanagement im SS 2018 ist im Zeitraum 19.3.-29.3.2018 möglich und erfolgt über OLAT. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung auf 96 Teilnehmer beschränkt ist und Studenten, die PM als Pflichtmodul belegen müssen, Vorrang haben. Für alle anderen gilt das „First Come – First Serve“ Prinzip. Die Veranstaltung in OLAT wird pünktlich zum 19.3. freigeschaltet.

Klausureinsicht 1.PZ Winter 17/18

05.03.2018

Die Klausuren aus dem Februar 2018 des Lehrstuhls für Technologiemanagement können zu folgenden Terminen eingesehen werden:

- Freitag, 09.03.18 von 9:00 - 11:00 Uhr

- Dienstag, 13.03.18 von 14:30 - 16:30 Uhr.

Bitte kommen Sie mit einem Ausweis ins Sekretariat, Raum 202, Westring 425.

 

 

 

Stellenangebote und Abschlussarbeiten bei Campana&Schott

07.02.2018

Das internationale Management- und Technologieberatungsunternehmen Campana & Schott sucht wieder nach Studenten und Absolventen aus den Bereichen der Wirtschaftswissenschaften (BWL, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik o.ä.). Als Student bietet euch Campana & Schott die Möglichkeit, in den Bereichen Projekt-, Programm- und Portfoliomanagement eine Abschlussarbeit zu schreiben. Absolventen können sich als Consultants im Projektmanagement bewerben.

Wenn du Interesse an einer Stelle hast, informiere dich näher unter den folgenden Links:

Übersicht Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten im Projekt-, Programm- und Portfoliomanagement

Consultants Projektmanagement

Publikation: Use and Efficacy of Information Technology in Innovation Processes

02.05.2018

Der Lehrstuhl für Technologiemanagement publizierte im Journal of Product Innovation Management einen interessanten Artikel über den Einfluss des Dienstleistungsportfolios auf die Nutzung von IT für interne und externe Interessensgruppen.

Das Paper "Use and Efficacy of Information Technology in Innovation Processes: The Specific Role of Servitization" von Julia Kroh, Heiner Luetjen, Dietfried Globocnik und Carsten Schultz kann hier aufgerufen werden.

Stellenangebot/Praktika bei DSN

10.01.2018

DSN bietet derzeit ein Praktikum mit einer Mindestlaufzeit von 2 Monaten im Bereich Projektmanagement und ein Stellenangebot über 3 Monate im Bereich Regionale Entwicklung.

Unter folgenden Links gibt es nähere Informationen über die Stellen:

Praktikum Projektmanagement

Stelle Regionale Entwicklung

Klausureinsicht 1. PZ des Wintersemesters 17/18

05.03.2018

Die Klausuren des Lehrstuhls für Technologiemanagement aus dem 1. Prüfungszeitraums (Feb 2018) können zu folgenden Terminen eingesehen werden:

- Freitag, 9.3.18, von 9:00 - 11:00 Uhr

- Dienstag, 13.3.18, von 14:30 - 16:30 Uhr.

Bitte kommen Sie dazu ins Sekretariat, Westring 425, Raum 202, und bringen einen Ausweis mit.

Auftakt der Veranstaltungsreihe „Alumni im Dialog“

22.11.2017

Um den Austausch zwischen Alumni und Studierenden der Betriebswirtschaft der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) zu intensivieren, hat das Institut für Betriebswirtschaftslehre gemeinsam mit der Gesellschaft für Betriebswirtschaft zu Kiel e.V. die Reihe „Alumni im Dialog“ ins Leben gerufen. Zum Auftakt der Veranstaltung sprach Stefan F. Heidenreich, Vorstandsvorsitzender der Beiersdorf AG, am Donnerstag, 16. November, im gut besuchten Norbert-Gansel-Hörsaal in seinem Vortrag „Focus – The essence of leadership“ über die Relevanz moderner Führungsstile.

„Wir möchten mit Hilfe dieser Veranstaltungsreihe die Kooperation des Instituts mit der Praxis intensivieren und dabei den Kontakt zwischen Studierenden und Alumni herstellen. Studentinnen und Studenten können wir so gleichzeitig Perspektiven für die spätere Karriere aufzeigen“, sagt Organisator Carsten Schultz, Professor für Technologiemanagement am Institut für Betriebswirtschaftslehre. Mit Herrn Heidenreich wurde eine herausragende Führungskraft eines DAX 30 Unternehmens als Redner gewonnen. Stefan F. Heidenreich schloss 1987 sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Uni Kiel ab. Anschließend arbeitete er für Procter & Gamble, Reckitt Benckiser, Bertelsmann und die Hero Gruppe, bevor er 2012 zum Vorstandsvorsitzenden der Beiersdorf AG in Hamburg ernannt wurde.

„Menschen vernünftig behandeln ist das A und O in der Unternehmensführung. Es sind die Werte, die ein Unternehmen zusammenhalten“, sagte Heidenreich in seinem Vortrag. Anschließend stellte er sich den Fragen der Studierenden, etwa zu den Themen Innovationsfähigkeit, Nachhaltigkeit und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Am Donnerstag, 11. Januar 2018, wird die Veranstaltungsreihe mit weiteren Alumni des Instituts fortgesetzt.

Zur offiziellen Pressemitteilung

Alumni im DialogAlumni im DialogAlumni im DialogAlumni im Dialog Alumni im DialogAlumni im DialogAlumni im Dialog

Stellenangebote und Abschlussarbeiten von Campana&Schott

08.11.2017

Campana & Schott sucht wieder nach Studenten und Absolventen aus den Bereichen der Wirtschaftswissenschaften. Als Student bieten euch Campana & Schott die Möglichkeit in den Bereichen Projekt-, Programm- und Portfoliomanagement eine Abschlussarbeit zu schreiben. Absolventen können sich als Consultants-Projektmanager bewerben.

Wenn du Interesse an einer Stelle hast, informiere dich näher unter den folgenden Links:

Übersicht Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten im Projekt-, Programm- und Portfoliomanagement

Consultants-Projektmanagement

Verlängerung Anmeldung Projektmanagement

05.04.2018

Die Anmeldung zur Veranstaltung Projektmanagement wird verlängert. Bitte melden Sie sich bis Freitag, den 06.04.2018 in OLAT an.

CAU Business Coffee Break mit adidas

06.06.2018

Liebe Studierende der Uni Kiel, liebe Alumni,

ich möchte Sie herzlich einladen zu unserer kostenfreien Networking-Veranstaltung „CAU Business Coffee Break“. Hier treffen ehemalige und aktuelle CAU-Studierende und Unternehmen zum Austausch in ungezwungener Atmosphäre aufeinander. Zum Einstieg gibt es einen Impulsvortrag über „Leadership Development“ von BWL-Alumna Helen Ramisch (Senior Manager Leadership Development, adidas). Es gibt vor Ort auch eine Job-Wall mit aktuellen Stellenangeboten.

Hier die Eckdaten:
Was? „CAU Business Coffee Break“ – Impulsvortrag und Networking
Wann? 16. Juni 2018 von 14-16 Uhr s.t.
Wo? Christian-Albrechts-Platz 2, Audimax, Hörsaal A, 24118 Kiel
Für wen? Studierende der CAU, Absolventen, Alumni, Unternehmen, HR-Manager, Fach- und Führungskräfte, Interessierte
Warum teilnehmen? Kontakt- und Business-Netzwerke erweitern, Soft und Social Skills optimieren, Einblicke in die Unternehmenswelt von adidas erhalten

Nähere Informationen und verbindliche Anmeldung bis zum 12. Juni 2018 unter:
www.alumni.uni-kiel.de/de/veranstaltungen/cau-business-coffee-break

Teilen Sie den Veranstaltungshinweis gerne mit anderen Interessierten!

Herzliche Grüße aus der Uni Kiel
Mareike Mika – Alumni-Management

Stellenangebote des UKSH als Studentische Hilfskraft

04.09.2017

Das UKSH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt studentische Hilfskräfte im Bereich Qualitäts- und Risikomanagement (QRM) und Beschwerdemanagement, sowie im Bereich Prozessmanagement. Besonders werden Studenten angesprochen, die Medizin, Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik oder ähnliche Studiengänge studieren.

Weitere Informationen können in dem offiziellen Rundschreiben entnommen werden:

Studentische Hilfskraft im Bereich Qualitäts- und Risikomanagement (QRM) und Beschwerdemanagement

Studentische Hilfskraft im Bereich Prozessmanagement

Gastvortrag von Stefan F. Heidenreich (Beiersdorf AG, CEO) | Start der Reihe "Alumni im Dialog"

25.10.2017

Gemeinsam mit der Gesellschaft für Betriebswirtschaft zu Kiel e.V. startet das Institut für Betriebswirtschaftslehre am 16.11.2017 im Norbert-Gansel-Hörssal die Reihe „Alumni im Dialog“, in dessen Rahmen wir erfolgreiche Alumni des Instituts für Betriebswirtschaftslehre der Universität zu Kiel einladen werden, um aktuelle wirtschaftswissenschaftliche Fragestellungen zu diskutieren und unseren aktuellen Studierenden Einblicke in die Wirtschaftspraxis zu ermöglichen. Zudem wollen wir bei dieser Gelegenheit den Dialog des Instituts für Betriebswirtschaftslehre mit der regionalen Wirtschaft intensivieren.

Zur Premiere unserer Reihe konnten wir den Vorsitzenden des Vorstands der Beiersdorf AG, Stefan Heidenreich gewinnen. Sein Vortrag „Focus – the Essence of Leadership“ stellt die Relevanz moderner Führungsstile in den Mittelpunkt.

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen. Für eine bessere Veranstaltungsplanung möchten wir Sie bitten, sich bis zum 06.11.2017 per Mail (study@bwl.uni-kiel.de) anzumelden.

Hierzu laden wir Sie herzlichst ein. Alle Information finden Sie auch in diesem Flyer.

Die Reihe wird am 11.01.2018 mit einer Veranstaltung mit Dr. Timo Rosenberg (Leiter Unternehmensentwicklung, PORT OF KIEL) und Dr. Christoph Petersen (Leiter Controlling, United Grinding Group AG) fortgesetzt.

Flyer

 

Stellenangebot wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter

25.10.2017

Der Lehrstuhl für Technologiemanagement am Institut für Betriebswirtschaftslehre der CAU sucht ab frühestens 01.02.2018 eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiterin/Mitarbeiter für zunächst drei Jahre befristet.

Weitere Informationen über die Tätigkeiten und den Voraussetzungen der Stelle finden Sie unter Jobs.

PRAKOS Pilotlehrgang "Kommunikation und Kooperation mit Spontanhelfenden"

16.10.2017

In der Zeit vom 11.–13.10.2017 fand an der THW-Bundesschule, Standort Neuhausen a. d. F., der Pilotlehrgang „Kommunikation und Kooperation mit Spontanhelfenden“ statt.

Der Lehrgang wurde im Forschungsprojekt PRAKOS (Praktiken und Kommunikation zur aktiven Schadensbewältigung) in Kooperation mit der THW-Bundesschule Neuhausen a. d. F. entwickelt.

Wissenschaftliches Ziel von PRAKOS ist die Analyse von Kommunikation und Interaktion bei der Bewältigung von Schadenslagen, insbesondere zwischen BOS-Einsatzkräften und Spontanhelfenden. Konkret geht es

  • um die Zusammenarbeit verschiedener BOS-Einsatzkräfte/Einsatzorganisationen
  • um Kommunikation und Interaktion zwischen BOS-Einsatzkräften und Teilen der Bevölkerung, insbesondere Spontanhelfenden,
  • um den Einfluss politischer Akteure und Dynamiken, wie auch der Rolle der (sozialen) Medien, sowie
  • um praktische Lehren für die zukünftige, effektive Schadensbewältigung.

 

Dazu wurden im Projekt umfangreiche Daten erhoben und ausgewertet. Die wissenschaftlichen Partner, der Lehrstuhl für Technologiemangement der CAU und das Institut für Politikwissenschaften der UniBwM sowie die Praxispartner, THW und vfdb, befragten zahlreiche ehren- und hauptamtliche Einsatz- und Führungskräfte aus allen Führungsebenen zu ihren Erfahrungen mit ausgewählten großen Einsatzlagen der letzten Jahre. Darüber hinaus führte der Lehrstuhl für Technolgiemanagement Interviews mit Spontanhelfenden durch. Teilnehmende von Führungslehrgängen der THW-Bundesschule Neuhausen a. d. F., des Lehrbereichs Führung, stellten sich in Fokusgruppen den Fragen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Zusätzlich wurde vom Lehrstuhl im Jahr 2016 eine Online-Befragung durchgeführt. Mehr als dreitausend Einsatz- und Führungskräfte von THW und Feuerwehr beteiligten sich daran.

 

Auch an dieser Stelle dürfen wir uns bei allen, die mitgewirkt haben, für diese Unterstützung vielmals bedanken!

 

Die gewonnenen Erkenntnisse flossen in die Erstellung von Schulungsmodulen ein, um die existierenden Potenziale zur Bewältigung von Großschadenslagen optimal zu nutzen und damit die Bedingungen für BOS-Einsatzkräfte in zukünftigen Einsätzen zu verbessern.

Die inhaltliche Gestaltung dieses Pilotlehrgangs erfolgte in enger Abstimmung mit der THW-Bundesschule Neuhausen a. d. F., Lehrbereich Führung in Form von sogenannten Modulen:

  • Modul 1: „Spontanhelfende – der unterschätzte Einsatzwert?!“
  • Modul 2: „Aspekte des Sicherheits- und Gesundheitsschutzes und Rechtsgrundlagen aus Sicht des THW“
  • Modul 3: „Praktiken und Kommunikation zur Schadensbewältigung (Fallstudie)“
  • Modul 4: „Einsatzübung/Planspiel: Zusammenarbeit eines ZTr mit Spontanhelfenden“

Der Pilotlehrgang richtet sich an die Zugführer_innen (ZFü) des THW. Weitere Schulungsmaterialien für die Fachberaterausbildung und die Ausbildung auf Ortsverbandsebene wären ebenfalls denkbar.

 

Im Planspiel wurden die im Lehrgang vermitelten Inhalte praktisch umgesetzt. In drei Zugtrupp MTW des THW und einem Einsatzleitzleitwage der Freiwilligen Feuerwehr Neuhausen wurde die Führung der THW-Einsatzkräfte in einem Unwetterszenario nach einem Sturm geübt. Im Szenario wurden die Einsatzkräfte in vier Interaktionen mit Spontanhelfenden (dargestellt durch die Freiwillige Feuerwehr Neuhausen) konfrontiert und konnten ihre erworbenen Kenntnisse praktisch anwenden.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitwirkenden, den teilnehmenden Einsatzkräften, der THW-Bundesschule, Standort Neuhausen a.d.F. und der Freiwilligen Feuerwehr Neuhausen  für ihre Unterstützung!

 

Der Lehrstuhl für Technolgiemanagement evaluiert den Lehrgang und stellt die Ergebnisse auf der Abschlusskonferenz des Projektes am 8. Dezember 2017 in Hamburg vor.

 

Inhalte des Lehrgangs

  • Das „Phänomen Spontanhelfende“ und seine Erkennungsmerkmale, u. a.
    • Begriffsdefinitionen „Spontanhelfende“
    • Einsatzwert (Harmonie von „Ausbildung – Ausstattung – Auftrag“) von Spontanhelfenden: können eine wertvolle Ressource sein, z. B. Ortskenntnisse, fachliche Qualifikationen, schnelle Verfügbarkeit, Sprachkenntnisse etc.
  • Stärkung eines Bewusstseins für Eigen- und Fremdbilder zwischen THW und Spontanhelfenden
  • Erkennen von Chancen, Herausforderungen sowie Grenzen der Zusammenarbeit mit Spontanhelfenden, u. a.:
    • Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Arbeits- und Vorgehensweisen von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und Spontanhelfenden sowie deren Auswirkungen auf die Zusammenarbeit
    • die Bedeutung von Sozialen Medien für Spontanhelfende
    • Kooperation durch mehr Offenheit gegenüber Spontanhelfenden, um deren Potenziale nutzen zu können (flexible Handlungskompetenz)
    • Verantwortung von BOS-Führungskräften bei der Zusammenarbeit mit Spontanhelfenden, u. a.: Fürsorgeverpflichtungen, Gefährdungen/Gefahrenmerkschema und Gefährdungsbeurteilungen, Ein- und Unterweisungen, Arbeitsmittel und Schutzausrüstungen, Verpflegung und Versorgung sowie Dokumentationen mittels Einsatztagebuch
    • die Verantwortung der kommunalen Ebene als „Auftraggeber“ und allgemeine Rechtsgrundlagen, z. B. Fragen zur Registrierung, zu Unterstellungsverhältnissen sowie zu Versicherungs-, Haftungs- und Schadensersatzansprüchen
  • Empfehlungen und Strategien für eine erfolgreiche Kommunikation/Rhetorik bei der Zusammenarbeit mit Spontanhelfenden
  • Praktische Umsetzung in Form von unterschiedlichen Rollenspielen und Planspielen auf Ebene einer Zugbefehlsstelle/Führungsstelle ohne Stab im THW
  • Arbeiten im Team

 

Prakos ist ein Verbundprojekt der Partner:  

  • Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (Verbundkoordinator)
  • THW - Technisches Hilfswerk
  • Polizeiakademie Niedersachsen
  • Universität Hamburg, Institut für Volkskunde / Kulturanthropologie
  • Universität der Bundeswehr München, Institut für Politikwissenschaft
  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Lehrstuhl für Technologiemanagement
     

PRAKOS wird durch das BMBF im Rahmen des Förderprogramms „Forschung für die zivile Sicherheit“ gefördert (Teilprojekt CAU Kiel, FKZ 13N13326).

Beteiligte des Prakos Pilotlehrganges

©THW-Bundesschule

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

PRAKOS - Praktiken und Kommunikation zur aktiven Schadensbewältigung

THW-Bundesschule

VDI-Expertenforum: Produktmanagement im Innovationsprozess

02.10.2017

Produktmanagement im Innovationsprozess – Präsentation und Diskussion der Richtlinienreihe VDI 4520

Am 11. Oktober 2017 findet in Kiel das VDI-Expertenforum statt zu dem der Gastgeber Carsten Schulz herzlich einläd.

In diesem erarbeitet der VDI-Fachausschuss Produkmanagement eine VDI-Richtlinienreihe mit dem Ziel, insbesondere mittelständischen Unternehmen die zentrale Bedeutung der Funktion Produktmanagement plausibel darzustellen und dessen Implementierung in bestehende Organisationen zu ermöglichen bzw. zu erleichtern.

 

Die wichtigsten Daten in Kurzform:

   
   
Veranstaltungsort

Wissenschaftszentrum Kiel,
Fraunhoferstraße 13, 24118 Kiel
wissenschaftspark-kiel.de
Telefon Tagungsbüro: 0170/516 88 56 ( nur am Veranstaltungstag)

Datum 11.10.2017 von 9:00 bis 17:00 Uhr
Teilnahmebeitrag

190 €

 

Weitere Information über das Programm und der Anmeldung finden Sie unter folgendem Link:

zum VDI-Expertenforum

zum Programm

Vortrag auf der ISPIM Innovation Conference in Stockholm

16.07.2018

Die Mitarbeiterin des Lehrstuhls Julia Kroh hielt auf der ISPIM Innovation Conference im Juni einen Vortrag mit dem Titel "Realising urban innovations: An explorative analysis of drivers and barriers". Auf der ISPIM Innovation Conference tauschten sich über 500 Vertreter aus Forschung und Praxis zum Thema Innovationsmanagement aus. Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier

 

ISPIM 2018

Alumni Career Talks am 3. Juli mit Unilever

26.06.2018

Liebe Studierende der Uni Kiel, liebe Alumni,

ich möchte Sie herzlich einladen zu den „Alumni Career Talks“ am 03. Juli mit BWL-Alumnus Arne Kirchem von Unilever! Bei den „Alumni Career Talks“ berichten CAU-Alumni in Führungspositionen bei namhaften Unternehmen von ihren beruflichen Werdegängen und ihrem Arbeitsalltag. Sie teilen dabei Erfahrungen, geben Karrieretipps und Einblicke in ihre Unternehmen. Beim anschließenden Q&A haben Sie viel Zeit, um eigene Fragen zu stellen. Es gibt vor Ort auch eine Job-Wall mit aktuellen Stellenausschreibungen von Unilever.

Hier die Eckdaten:

Was? „Alumni Career Talks“ mit Arne Kirchem (Media Director, Unilever Deutschland GmbH)
Wann? Am 03. Juli 2018, von 18-20 Uhr s.t.
Wo? CAP 2, Audimax, Hörsaal A, 24118 Kiel
Für wen? Studierende (auch anderer Hochschulen in Kiel), Absolventinnen und Absolventen der Uni Kiel, Alumni, Interessierte
Warum teilnehmen? direkten Kontakt zu Managern und Unternehmen knüpfen, Tipps zur Karriereplanung und Bewerbungsprozessen erhalten, vom Erfahrungsaustausch profitieren (75% aller Jobs werden über persönliche Kontakte vergeben)

 

Mehr Informationen finden Sie in unserer Pressemitteilung unter
www.uni-kiel.de/de/detailansicht/news/alumni-career-talks-mit-arne-kirchem-von-unilever/

Sie möchten dabei sein? Wir freuen uns auf Ihre verbindliche Anmeldung zur Veranstaltung bis zum 02. Juli 2018 unter
www.alumni.uni-kiel.de/de/veranstaltungen/alumni-career-talks/anmeldeformular

Teilen Sie den Veranstaltungshinweis gerne mit Freunden, Freundinnen, Bekannten und Interessierten!

Herzliche Grüße
Mareike Mika
Alumni-Management

ZfE "Challenge": Zukunftskonzept für textile Dienstleistungen

19.04.2017

Das ZfE führt in Kooperation mit einem mittelständischen Unternehmen in diesem Semester eine „Challenge“ durch. Angesprochen sind Studierende und Absolventen aller Fachrichtungen, die Lust haben innerhalb von drei Monaten (Juni – August) ein „Zukunftskonzept für textile Dienstleistungen“ zu entwickeln. Die ausgewählten Teilnehmer (ca. 10 Personen) erhalten eine Aufwandsentschädigung von 800 €/Monat pro Person. Die besten Konzepte werden prämiert

Mehr Informationen erhält man auf der Homepage des ZfE und dem Infofyler.

Stellenangebote der WTSH als Innovationsberater

19.04.2017

Gesucht werden ab Sofort Bewerber für die Stellen als Innovationsberater in der Medizintechnik/Biotechnologie in Lübeck oder in Industrie 4.0 in Flensburg. Für die Stellen kommen Hochschulabsolventen mit Spezialisierung auf Medizintechnik / Biotechnologie oder Informations- und Kommunikationstechnologie in Frage.

Zusätzliche Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.

Weitere Stellenangebote finden Sie unter Praktika/Jobs.

KN-Artikel: DIE GEBURT Abenteuer Zukunft - mit Professor Carsten Schultz im Interview

23.03.2017

"Viele Geburtsstationen schließen, die Zahl der Fachärzte im ländlichen Raum ist überschaubar und auch für Hebammen wird die Arbeitsbelastung nicht weniger: Das Thema Geburten schlägt in Schleswig-Holstein immer höhere Wellen. Schwangere Frauen fragen sich, wo sie noch optimal versorgt werden, wenn sie nicht in Stadtnähe wohnen. Erste Lösungsansätze gibt es bereits. Wir haben uns angesehen, wie Geburten in Schleswig-Holstein in Zukunft aussehen können, welche Unterstützung es bei der Versorgung durch digitale Innovationen gibt und vor welchen Herausforderungen Kliniken, Hebammen und angehende Mütter stehen."

Der vollständige Artikel ist auf der Homepage der Kieler Nachrichten zu finden. Darin ist auch ein Interview mit Professor Carsten Schultz enthalten, in dem er Fragen zur Telemedizin beantwortet und wie diese schwangeren Frauen in Zukunft helfen kann.

Bewerbung für eine Masterarbeit am Lehrstuhl für Technologiemanagement

21.08.2017

Ab dem 01.07.2017 führen wir Fristen für die Bewerbung um einen Platz zum Anfertigen einer Masterarbeit ein.

Wenn Sie Ihre Masterarbeit am Lehrstuhl für Technologiemanagement schreiben wollen, können Sie sich zwischen dem 01. und 15.01. bzw. zwischen dem 01. und 15.07. eines Jahres bei uns bewerben.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

Innovationsbenchmarking - Oft geht es nur um Imagepflege

Die Ergebnisbroschüre innovate! new wurde im Juni 2017 in der Zeitung für kommunalen Wirtschaft unter dem Titel "Oft geht es nur um Imagepflege" zusammengefasst. Den ganzen Artikel sowie weirere Informationen können unter www.techman.uni-kiel.de/de/innovate abgerufen werden. 

ZEIT CAMPUS im Gespräch

Carsten Schultz diskutierte auf einer Veranstaltung von „Zeit Campus“ und dem Career Center mit den Personalleitungen der Consist AG, Edeka und Techniker Krankenkasse, dem Magazin „Die Zeit“ und Studierenden aller Fakultäten die Herausforderungen von Berufseinsteigern.

ZEIT CAMPUS im Gespräch: Die ersten 100 Tage im Job

Am 27.06. haben alle interessierten Studenten die Chance sich mit Experten zu treffen, um einen besseren Einblick in das kommende Arbeitsleben zu bekommen. Die Veranstaltung ist besonders interessant für diejenigen, dessen Studium sich dem Ende neigt, aber auch Studenten die früh nach einer Orientierung suchen, können von der Veranstaltung profitieren.

Methodische Grundlagen - Seminar zur Vorbereitung auf die Bachelorarbeit

11.05.2017

Für Studierende der Bachlor-Studiengänge BWL und VWL wird im Sommersemester 2017 ein Seminar zur Vorbereitung auf die Bachelorarbeit vom Institut angeboten. Bei der erfolgreichen Teilnahme können 2,5 ECTS-Punkte im Modul "Methodische Grundlagen" im Profilierungsbereich (BWL) bzw. im Bereich Allgemeine Studien (VWL) eingebracht werden.

Alle weiteren Informationen finden Sie auf WISO-Fakultätsseite. Eine Anmeldung ist erforderlich! Start ist bereits am 06.06.2017.

Klausureinsichtnahme 2. Prüfungszeitraum

09.05.2017

Die Klausuren (Grundlagen des Technologiemanagements und Organizing R + D) des zweitenPrüfungszeitraums können eingesehen werden an den folgenden Terminen:

- Dienstag, 23. Mai, von 14:30 bis 16:00 Uhr

- Montag, 29. Mai, von 9:00 bis 12:00 Uhr

Bitte kommen Sie ins Sekretariat, Raum 202, und bringen Ihren Personalausweis mit.

Bewerbung für eine Masterarbeit am Lehrstuhl für Technologiemanagement

06.04.2017

Ab dem 01.07.2017 führen wir Fristen für die Bewerbung um einen Platz zum Anfertigen einer Masterarbeit ein.

Wenn Sie Ihre Masterarbeit am Lehrstuhl für Technologiemanagement schreiben wollen, können Sie sich zwischen dem 01. und 15.01. bzw. zwischen dem 01. und 15.07. eines Jahres bei uns bewerben.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

Restplätze Projektmanagement

04.04.2017

Für die Veranstaltung Projektmanagement stehen noch Restplätze zur Verfügung, die ab jetzt nach dem „first come, first serve“ Prinzip vergeben werden.

Die Anmeldung erfolgt über OLAT – weitere Informationen finden Sie hier (Link zu https://www.techman.uni-kiel.de/de/lehre/sommersemester/vl-pm)

Anmeldung Projektmanagement

10.03.2017

Die Termine für die Anmeldung zur Veranstaltung Projektmanagement im Sommersemester 2017 stehen fest.

  • Phase I: Die Anmeldung für WiWi-, WiChem- und WiIng-Studierende (Master) ist vom 20.03. bis zum 26.03.2017, 23:59 Uhr möglich.
  • Phase II: Die Anmeldung für BWL-Studierende (Bachelor) ist vom 27.03. bis zum 02.04.2017, 23:59 Uhr möglich.

Die Anmeldung erfolgt über OLAT – weitere Informationen finden Sie hier

Klausureinsicht für 1.PZ

02.03.2017

Die Klausuren (Grundlagen des Technologiemanagements und Organizing R + D) des ersten Prüfungszeitraums können eingesehen werden an den folgenden Terminen:

- Mittwoch , 8. März, von 14:30 bis 16:30 Uhr

- Montag, 13. März, von 9:00 bis 12:00 Uhr

Bitte kommen Sie ins Sekretariat, Raum 202, und bringen Ihren Personalausweis mit.

Klausurergebnisse Organizing R&D

17.02.2017

Die Ergebnisse der Klausur Organizing R&D (1. Termin) sind online und können wie gewohnt online abgerufen werden.

Anmeldung zum Forschungsseminar "Applied Innovation Research" jetzt möglich!

09.02.2017

Die Anmeldung zum Forschungsseminar "Applied Innovation Research" in Kooperation mit den Stadtwerken Kiel (ehemals Fallsudienseminar TM) ist ab jetzt und bis zum 12.04.2017 über OLAT möglich. 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Zielrichtung Promotion gesucht

03.02.2017

Am Lehrstuhl für Technologiemanagement ist ab 15. Mai 2017 eine Stelle einer/eines​ wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters für zunächst drei Jahre befristet zu besetzen. Eine Verlängerung ist möglich.

Gesucht wird eine/ein wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter mit Zielrichtung Promotion.

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt drei Viertel der einer/eines entsprechend Vollbeschäftigten (zz. 29,025 Stunden). Mit der Tätigkeit ist eine Lehrverpflichtung in Höhe von drei Semesterwochenstunden verbunden. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Bewerbungsschluss ist der 17. Februar 2017. Alle weiteren Informationen finden Sie unter Praktika / Jobs

Studentische Hilfskraft (m/w) gesucht

02.02.2017

Am Lehrstuhl für Technologiemanagement ist ab dem 01.04.2017 eine Stelle als studentische Hilfskraft neu zu besetzen (mit 30 Std. pro Monat). Bewerbungsschluss ist der 22.02.2017.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter Praktika / Jobs

Anmeldung zum Forschungsseminar Organizing R&D

25.01.2017

Die Anmeldung für das Seminar zum Forschungsseminar Organizing R&D ist nun möglich.  Näheres dazu ist hier zu finden.

Abschluss der Vortragsreihe "Kiel, be innovative!"

20.01.2017

Am 1. Februar findet von 18:00 bis 19:30 Uhr (Einlass 17:30 Uhr) im Frederik-Paulsen-Hörsaal (Audimax) der Abschlussvortrag der Vortragsreihe "Kiel, be innovative!" statt. Mit dem Bundesvorsitzenden der FDP Christian Lindner und dem Stanford-Professor für Entrepreneurship Burton Lee kommen zwei renommierte Personen nach Kiel, um über Gründerkultur zu sprechen. 

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Homepage vom Zentrum für Entrepreneurship

Änderung in "Wer darf was machen"

19.01.2017

Leider gab es eine falsche Angabe in der Übersicht "Wer darf was machen", in der aufgeführt wird, aus welchen Studienrichtungen die Teilnehmer an unseren Vorlesungen und Übungen kommen dürfen.

Es stimmte nicht, dass Studierende der VWL mit Fachprüfungsordnung 2014 noch die Klausur "Grundlagen des Technologiemanagements" mitschreiben dürfen.

Verbindlich sind zwar nur die Angaben in der jeweiligen Fachprüfungsordnung und nicht die Angaben auf unserer Website, aber trotzdem möchten wir uns für die Fehlinformation, die wir auf unsere Website übernommen hatten, entschuldigen.

Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“ sucht Studentische Hilfskraft (w/m)

10.01.2017

Der Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“ sucht für die Zeit ab März 2017 eine studentische Hilfskraft - 20 Stunden pro Monat. Die Aufgaben sind vorwiegend im Wissens- und Technologietransfer angesiedelt. Mehr Informationen gibt  es unter Jobs/Praktika

Klausureinsicht, neuer Termin

05.01.2017

Es wird noch ein neuer Termin zur Klausureinsicht angeboten:

Am Mittwoch, den 18.01.2017 von 14:30 bis 16:30 Uhr.

Bitte kommen Sie ins Sekretariat, Raum 202, und bringen Ihren Personalausweis mit.

Gratulation zur erfolgreichen Promotion

22.12.2016

Wir gratulieren Herrn Sternkopf zum erfolgreichen Abschluss seiner Dissertation mit dem Titel „Essays zur Adoption von Prozessinnovationen im Gesundheitswesen“.

Anmeldung Bachelorseminar zum Technologiemanagement

16.12.2016

Die Anmeldung für das Seminar zum Technologiemanagement ist nun möglich. Näheres dazu ist hier zu finden.

Klausureinsicht

15.12.2016

Die Klausuren "Management" und "Strategisches Technologiemanagement" und "Projektmanagement" aus dem 2. Prüfungszeitraum können eingesehen werden:

 am Montag, 19.12.16 von 9:00 bis 12:00 Uhr im Sekretariat, Raum 202.

Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit.

 

Studentische Hilfskraft in der Fachbibliothek für Wirtschaftswissenschaften gesucht

12.12.2016

In der Fachbibliothek für Wirtschaftswissenschaften ist zum 1. Februar 2017 eine Stelle für studentische Hilfskräfte – 27 Stunden-Vertrag – neu zu besetzen. Mehr Informationen gibt es unter Praktika / Jobs.

Workshop zum Thema "Einsatzkräfte und Spontanhelfer: Gemeinsam und auf Augenhöhe?!"

21.11.2016

PRAKOS_projektlogo         

Der Lehrstuhl für Technologiemanagement der CAU organisiert gemeinsam mit dem Institut für Politikwissenschaft der UniBwM einen Workshop zum Thema: „Einsatzkräfte und Spontanhelfer: Gemeinsam und auf Augenhöhe?!“. Der Workshop gibt Raum für Erfahrungsberichte und weist verschiedene Analyseperspektiven der Risiko- und Innovationsforschung in der Interaktion zwischen Einsatzkräften und Spontanhelfern aus. Der Workshop findet vom 23. bis 24. Januar 2017 in der Evangelische Stadtakademie München statt.

Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung sind hier zu finden

 

Stellenangebote und Abschlussarbeiten bei Campana & Schott

17.11.2016

Campana & Schott bietet aktuell eine Stelle als Consultant im Projektmanagement und verschiedene Abschlussarbeiten im Bereich Projekt-, Programm- und Portfoliomanagement (m/w) an. Alle weiteren Informationen sind unter Praktika / Jobs verfügbar

Übung zur Vorlesung "Grundlagen des Technologiemanagement"

04.11.2016

Übungen zur Vorlesung Grundlagen des Technologiemanagement gibt es nur in der zweiten Semesterhälfte. Die erste Übung findet im Rahmen der geblockten Vorlesung am 16.12.2016 zwischen 10 und 12 Uhr statt. Danach sind die Übungen, beginnend ab 22.12.2016 wöchentlich von 16-18 Uhr, im JMS4, R28 bis zum 02.02.2017.

In der Übung werden die Vorlesungsinhalte anhand von Praxisbeispielen und Literatur veranschaulicht. Durch das Erbringen von Zusatzleistungen können Bonuspunkte für die Klausur erworben werden.

Klausurergebnisse

01.11.2016

Die Ergebnisse der Klausur Strategic Technoloy Management (2. Termin) sind online und können wie gewohnt online abgerufen werden.

Mehrere Abschlussarbeiten im Bereich Consulting derzeit bei Campana & Schott verfügbar

05.10.2016

Campana & Schott bietet aktuell wieder verschiedene Abschlussarbeiten im Bereich Consulting (m/w) an. Nutzen Sie die Chance, Ihre Abschlussarbeit anzufertigen und gleichzeitig die Beratungspraxis kennen zu lernen. Alle weiteren Informationen unter Praktika / Jobs.

Grundlagen Technologiemanagement (Bachelor) im WS geblockt

30.09.2016

Die Veranstaltung "Grundlagen des Technologiemanagements" wird im WS2016/17 nur geblockt vom 17. November bis 16. Dezember angeboten.

Ausschreibung: Praktikum in der Fuhrparkverwaltung bei GMSH

26.09.2016

Die GMSH (Gebäudemanagement für Schleswig-Holstein)  bewirtschaftet die vom Land genutzten Liegenschaften und beschafft Material und Dienstleistungen für die Landesbehörden. Ab sofort wird eine Stelle für 6 Monate als Praktikant im Bereich der Fuhrparkverwaltung angeboten. Im Laufe des Praktikums soll eine Organisationsuntersuchung durchgeführt werden. Die aus der Untersuchung entstehende Nutzwertanalyse und Kostenwirksamkeitsanalyse sollen die Entscheidungsgrundlage für Maßnahmen zur Optimierung der Fuhrparkverwaltung bilden. 

Näheres zur Bewerbung finden Sie unter der Rubrik Praktika / Jobs.

Ausschreibung: Werkstudent (m/w) und Praktikant (m/w) strategisches Technologiemanagement

13.09.2016

Die Körber AG in Hamburg ist ein internationaler Technologiekonzern und bietet ab sofort Stellen als Werkstudent (m/w) und Praktikant (m/w) im Bereich des strategischen Technologiemanagments an. Für Dauer und Umfang der Werkstudent-Tätigkeit sind mindestens 6 Monate mit maximal 20 Stunden pro Woche geplant. Praktika haben eine Dauer von mindestens 2 Monaten. 

Die Online Bewerbung finden Sie unter der Rubrik Praktika / Jobs.

Klausureinsichtnahme

07.09.2016

Die Klausuren des Lehrstuhls Technologiemanagement ( Management, Strategic Technology Management und Projektmanagement) können von den Teilnehmenden an folgenden Terminen eingesehen werden:

 

  • Mittwoch, 14.09.16 von 14:30 bis 16:00 Uhr und
  • Freitag, 16.09.16 von  9:00 bis 11:00 Uhr und
  • Montag, 19.09.16 von 9:00 bis 11:00 Uhr.

 

Bitte kommen Sie dazu ins Sekretariat, Raum 202, und bringen Ihren Personalausweis mit.

Lehrstuhl für Technologiemanagement zu Besuch auf der IPDMC

16.07.2018

Auf der diesjährigen IPDMC in Porto präsentierten Lehrstuhlinhaber Carsten Schultz (Vortragstitel "The impact of differences in perceptions of university-industry R&D projects on collaboration performance") und die Doktorandin Julia Kroh (Vortragstitel "Urban innovation projects: Integrating stakeholders in regional ecosystems") Auszüge der Forschungsarbeiten des Lehrstuhls. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

 

IPDMC 2018

Gastvortrag: SUSTAINABLE PROCESS INNOVATIONS

27.09.2017

Am 05.Oktober.2017 hält Prof. Robert Kok vom "Institute for Management Research, Radboud University, Nijmegen" einen Gastvortrag über das Thema "OPEN INNOVATION PRACTICES RELATED TO THE ADOPTION OF SUSTAINABLE PROCESS INNOVATIONS: THE ROLE OF PARTNER TYPE".

Der Vortrag beginnt um 14:00 Uhr im Gutenberg Hörsaal, Westring 425.

Der Inhalt des Vortrages wird im Folgenden zitiert:

"The purpose is to investigate the relationship between open innovation practices and the adoption of sustainable process innovations as well as the role of partner types in this relationship. Sustainable process innovations in manufacturing firms are needed to reduce the CO2 footprint where the degree and nature of open innovation could be of influence. Based on the literature on innovation and theories on partnership we hypothesized that open innovation is positively related to the adoption of sustainable process innovations and that science-partner co-operation strengthens this relationship. Using the Dutch sample of the cross-industry European Manufacturing Survey, our findings support the claim that firms that have more inbound open innovation practices adopted more sustainable process innovations. Co-operation with science partners did not appear to strengthen this relationship and had a direct positive relationship with the adoption of sustainable process innovations. These findings contribute to the literature on open innovation effects, the role of partner type, and sustainable process innovation adoption, for instance largely contradicting results of prior studies that did not find an effect of co-operative strategies. The findings imply for innovation and operation managers of manufacturing plants who want to increase the adoption of sustainable process innovations aimed at saving energy and material or producing renewable energy that they could select inbound open innovation practices or science-based partnerships as instrumental tools."

Studentische Hilfskraft im Bereich Qualitäts- und Risikomanagement (Campus Kiel, UKSH)

09.05.2018

Das UKSH sucht ab sofort eine studentische Hilfskraft im Bereich Qualitäts- und Risikomanagement am Campus Kiel.

Die Bewerbungsfrist ist der 30. Mai 2018. Gesucht werden Studierende der Medizin, Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik oder ähnlichen Studiengängen.

Nähere Informationen sind hier einsehbar.

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in "Innovation im Gesundheitswesen"

07.05.2018

Unser langjähriger Kooperationspartner, die Deutsche Stiftung für chronisch Kranke sucht Verstärkung!

Zum 01. Juli 2018 wird ein*e wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in "Innovation im Gesundheitswesen" gesucht. Die Stelle bietet neben abwechslungsreichen Tätigkeiten im Forschungsprojekt mit verschiedenen internationalen Partnern aus Wissenschaft und Praxis, eine hohe Flexibilität und ein Entgelt  angelehnt an 13 TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder).

Unter der Rubrik Jobs-Praktika finden Sie alle weiteren Informationen.

Alumni im Dialog: Gastvortrag von Dr. Thomas Andreßen

05.05.2018

K+S „Legacy Project“: Stationen im Bau eines 4,1 Milliarden Dollar teuren Produktionswerkes in Kanada

Am 28.05.2018 um 18:00 Uhr setzen wir die Reihe „Alumni im Dialog“, in deren Rahmen wir erfolgreiche Alumni des Instituts für Betriebswirtschaftslehre der Universität zu Kiel einladen, fort. Mit ihnen diskutieren wir aktuelle wirtschaftswissenschaftliche Fragestellungen und ermöglichen den Studierenden Einblicke in die Wirtschaftspraxis. Zudem wollen wir bei dieser Gelegenheit den Dialog des Instituts für Betriebswirtschaftslehre mit der Wirtschaft intensivieren.

Herr Dr. Thomas Andreßen wird in seinem Vortrag das „Legacy Project" von K+S vorstellen – ein $ 4,1 Mrd. „Greenfield Investitions-Projekt“ zum Bau eines neuen Produktionswerkes in der kanadischen Provinz Saskatchewan. Nach Studium und Promotion an der Universität Kiel begleitete Herr Dr. Thomas Andreßen dieses Projekt in verschiedenen Funktionen im Controlling, Einkauf und Logistik und wird dem Publikum einen Einblick in die Herausforderungen eines solchen „Mega-Projektes" geben. Dabei wird Herr Dr. Thomas Andreßen einzelne Phasen des Projektes darstellen und betriebswirtschaftliche Aspekte im Entstehungs- und Produktionsprozess des Werkes anschneiden.

Als deutsches Unternehmen (M-Dax) ist K+S der größte Salzproduzent der Welt und einer der größten Düngemittelhersteller - mit Produktionsstätten in Europa, Asien, Nord- und Südamerika.

Im Namen des Instituts für Betriebswirtschaftslehre und der Gesellschaft für Betriebswirtschaft zu Kiel e.V. laden wir Sie auf diesem Wege herzlich zu diesem spannenden Vortrag mit anschließendem Get-together ein.

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen. Für eine bessere Veranstaltungsplanung möchten wir Sie bitten, sich bis zum 26.05.2018 per Mail an study@bwl.uni-kiel.de anzumelden.

 

Eine übersichtliche Darstellung aller relevanten Daten finden Sie HIER

Plakat der Alumni Veranstaltung

Stellenangebote in der Innovations-Marktforschung bei Strategyn iip

14.06.2018

Strategyn Logo

Das international agierende Consultingunternehmen Strategyn iip innovation in progress GmbH mit Sitz in Amstetten (Österreich) berät Unternehmen im Innovationsmanagement. Strategyn iip erforscht Kundenbedürfnisse, entdeckt ungenutzte Innovationspotentiale, entwickelt zukunftsweisende Innovationsstrategien und konzipiert innovative Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle.

Strategyn iip sucht ab sofort neue Mitarbeiter als (Junior/Senior) Innovations-Marktforscher/Innovation Market Analyst. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Stellenausschreibungen:

Klausureinsicht 2. PZ des Wintersemesters 17/18

14.05.2018

Ab nächster Woche können die Technologiemanagement-Klausuren des 2. Prüfungszeitraums eingesehen werden. Folgende Termine stehen zur Auswahl:

- Mittwoch, 23.05.2018 von 14:30 - 16:30 Uhr

- Freitag, 25.05.2018 von 9:00 - 11:00 Uhr.

Bitte kommen Sie ins Sekretariat und bringen Ihren Ausweis mit.

Innovationsbenchmarking - Oft geht es nur um Imagepflege

Die Ergebnisbroschüre innovate! new wurde im Juni 2017 in der Zeitung für kommunalen Wirtschaft unter dem Titel "Oft geht es nur um Imagepflege" zusammengefasst. Den ganzen Artikel sowie weitere Informationen können unter www.techman.uni-kiel.de/de/innovate abgerufen werden. 

ZEIT CAMPUS im Gespräch

Carsten Schultz diskutierte auf einer Veranstaltung von „Zeit Campus“ und dem Career Center mit den Personalleitungen der Consist AG, Edeka und Techniker Krankenkasse, dem Magazin „Die Zeit“ und Studierenden aller Fakultäten die Herausforderungen von Berufseinsteigern.

ZEIT CAMPUS im Gespräch: Die ersten 100 Tage im Job

Am 27.06. haben alle interessierten Studenten die Chance sich mit Experten zu treffen, um einen besseren Einblick in das kommende Arbeitsleben zu bekommen. Die Veranstaltung ist besonders interessant für diejenigen, dessen Studium sich dem Ende neigt, aber auch Studenten die früh nach einer Orientierung suchen, können von der Veranstaltung profitieren.

Förderbewilligung für das neue Projekt "Digitale Transformation von Energieversorgungsunternehmen: Die Rolle der Mitarbeiter im Wandel"

11.07.2018

Das Kooperationsprojekt zwischen dem Lehrstuhl für Technologiemanagement, dem Lehrstuhl für Personal und Organisation sowie der RheinEnergie, den Stadtwerken Rendsburg, der IPP ESN und dem Verband der schleswig-holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft wird durch die Energie- und Klimagesellschaft Schleswig-Holstein (EKSH) gefördert. Am 02.07.2018 übergab Stefan Sievers, Geschäftsführer der EKSH, im Beisein von CAU-Präsident Prof. Dr. Lutz Kipp die Förderzusagen. Die EKSH fördert im Bereich der Energieforschung neben Forschungsprojekten auch Promotionsstipendien. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Kooperationsprojekt

Digital Challenge Kiel - Regionale Unternehmen lassen ihr Geschäftsmodell von Studenten auf die digitale Probe stellen

26.04.2018

Die erste Digital Challenge in Kiel ist erfolgreich beendet. Die von der Dicide GmbH und dem Zentrum für Entrepreneuship organisierte Veranstaltung hatte zum Ziel, die bestehenden Geschäftsmodelle der Bäckerei Günther und des Bauunternehmens Karstens digital herauszufordern. 13 Studenten erarbeiteten dabei, wie die Bäckerei oder das Bauunternehmen der Zukunft aussehen können. Weitere Infos dazu im Artikel der Kieler Nachrichten.  

Guest Lecture Uwe Hermann on Friday, 6th July

04.07.2018

Uwe Herrmann, Head of Eriksholm Research Center (https://www.eriksholm.com/) will give a presentation in the Strategic Technology Management Lecture on Friday (6th July) at 8 am. He talks about open innovation in their field of hearing aids. Guests are welcome!

Vortrag auf der ICE 2018

04.07.2018

Auf der diesjährigen 24. International Conference on Engineering, Technology and Innovation (ICE) in Stuttgart hielt unser Mitarbeiter des Lehrstuhls für Technologiemanagement Daniel Laufs einen Vortrag zum Thema "The Evolution of Ecosystems for Converging Technologies".

 

Für mehr Infos zur ICE Konferenz bitte hier klicken.

 

Vortrag Daniel Laufs ICE 2018

Lehrstuhlübergreifendes Doktorandenseminar LUIS

15.09.2017

Gruppenbild LUIS2017

Vom 11. bis 12. September 2017 veranstalteten wir das lehrstuhlübergreifende Doktorandenseminar "LUIS". Mehr als 30 DoktorandInnen aus Bremen, Hamburg und Kiel teilten Einblicke ihrer aktuellen Forschung, um diese gemeinsam zu diskutieren. Die breite Themenvielfalt umfasste u.a. die Zusammenarbeit zwischen Industrie und Universitäten, medizinische Apps, das Verhalten von Lead Usern, komplexe Innovationsnetzwerke, Deep Learning Ansätze sowie Patent Intelligence.

Das Seminar wurde von 6 Instituten und Lehrstühlen gemeinsam durchgeführt:

  • Institut für Entrepreneurship, Technische Universität Hamburg

  • Institut für Projektmanagement und Innovation, Universität Bremen

  • Institut für Technologie- und Innovationsmanagement, Technische Universität Hamburg

  • Lehrstuhl für Digitale Märkte, Universität Hamburg

  • Lehrstuhl für Technologiemanagement, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

  • Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement, Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg

Feedback erhielten die DoktorandInnen auch von Prof. Dr. Herstatt (TUHH), Prof. Dr. Ihl (TUHH), Prof. Dr. Koller (HSU), Prof. Dr. Möhrle (Universität Bremen), Prof. Dr. Schultz (CAU) sowie Prof. Dr. Späh (Universität Hamburg).

Die Themenvielfalt und ein reger Austausch aktueller Forschung boten inspirierende Erkenntnisse und machten das Seminar zu einem vollen Erfolg. 

LUIS2017

LUIS2017

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

LUIS2017

LUIS2017

LUIS2017

 

 

 

Klausureinsicht 2. Prüfungszeitraum

09.05.2017

Die Klausuren (Grundlagen des Technologiemanagements und Organizing R + D) aus dem zweiten Prüfungszeitraum können eingesehen werden an den folgenden Terminen:

- Dienstag, 23. Mai, von 14:30 bis 16:00 Uhr

- Montag, 29. Mai, von 9:00 bis 12:00 Uhr.

Bitte kommen Sie ins Sekretariat, Raum 202, und bringen Ihren Personalausweis mit.