300 Ideen im Ideenwerk: Masteranden begleiten Ideenkampagne vor Ort!

24.01.2020

Die Phase der Ideengenerierung ist fast abgeschlossen! Bei der aktuell in 4 Stadtwerken Schleswig-Holsteins durchgeführten Ideenkampagne "Ideenwerk" haben die insgesamt ca. 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 2 Wochen bereits über 300 Ideen zum Motto "Stadtwerk der Zukunft" eingereicht. Koordiniert werden die Ideenkampagnen dabei vom Lehrstuhl für Technologiemanagement in Zusammenarbeit mit Prof. Buengeler vom Lehstuhl für Personal und Organisation.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben dabei die Möglichkeit, über eine digitale Ideenplattform ihre Ideen direkt zu hinterlegen und Ihren Kolleginnen und Kollegen zugänglich zu machen. Unterstützt werden Sie dabei von vier Masteranden, die über die Zeit der Ideengenerierung im Stadtwerk vor Ort waren und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Fragen rund um die Kampagne begleitet haben. Die Forschungsarbeit ist in das Projekt "Digitale Transformation von Energieversorgungsunternehmen: Die Rolle der Mitarbeiter im Wandel" eingebettet. Ziel des Projektes ist es, gemeinsam mit den Praxispartnern einen empirisch abgeleiteten und in den Innovationsprojekten überprüften Handlungsleitfaden für Energieversorger zu entwickeln.

In der nächsten Phase der Ideenkampagne findet die Begutachtung der Ideen durch eine Ideenjury im jeweiligen Stadtwerk statt, welche die Top-10 Ideen auswählt.

Bild1

Gesa Suhr macht im Eingangsbereich der Stadtwerke SH (Stadtwerke Rendsburg) auf das Ideenwerk aufmerksam

 

Bild2

Christian Hammerich sammelt in den Räumlichkeiten des Technischen Services der Stadtwerke Husum Ideen

 

Bil 3

Alexander Tarasevich in seinem Ideenbüro bei den Stadtwerken Nortorf

 

Bild4

Robin Sielken steht als Ansprechpartner bei den Stadtwerken Geesthacht bereit