Green Economy: Was Unternehmen und Konsumenten für die Umwelt tun können

25.11.2019

Einige Professuren des Instituts für Betriebswirtschaftslehre beteiligen sich aktiv an der Public Climate School, die vom 25.11.2019 bis 29.11.2019 an mehreren Hochschulen Deutschlands stattfindet. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe soll Wissen zur Klimakrise verbreitet, Aufmerksamkeit geschaffen und Handlungsoptionen diskutiert werden.

Wir beteiligen uns mit der Veranstaltung "Green Economy: Was Unternehmen und Konsumenten für die Umwelt tun können" zum Thema Nachhaltigkeit aus verschiedenen Perspektiven der BWL. Doktorand*innen und Habilitanden des Instituts werden präsentieren und diskutieren was Konsumenten, Politik, Forschung und Wirtschaft tun können, um nachhaltiges Wirtschaften und Konsumieren zu ermöglichen. Die Vorträge werden aus den Blickwinkeln des Marketings und der Konsumentenverhaltensforschung (Amelie Griesoph, Wassili Lasarov und Melanie Trabandt), des Innovationsmanagements (Rahel Graeber), des Technologiemanagements (Julia Kroh), der Green Logistics (Arne Heinold) und der Unternehmensorganisation (Dorothee Hohensee) gehalten. Unsere Veranstaltung wird am 27.11.2019 von 10:15 bis 11:45 Uhr im CAP 2 Hörsaal F stattfinden.

Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.