Julia Kroh M.Sc.

wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin

Westring 425, R. 212
Telefon: +49 431 880-1552
Telefax: +49 431 880-1166

E-Mail: kroh(at)bwl.uni-kiel.de

Julia Kroh (M.Sc.) studierte Wirtschaftschemie mit den Schwerpunkten Innovation und Marketing sowie Organische Chemie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Ihre Masterarbeit fertigte sie bei der Clariant Deutschland GmbH in Frankfurt/Main unter Betreuung des Lehrstuhls für Technologiemanagement an. Dabei untersuchte Julia Kroh mögliche Geschäftsmodelle zum Einsatz von Additiven Fertigungsverfahren. Während des Bachelorstudiums war sie als Praktikantin im Einkauf der BASF SE und im Qualitätsmanagement der Geschäftseinheit Personal Care der BASF beschäftigt. Seit September 2015 ist Julia Kroh als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Technologiemanagement tätig.

 

Forschungsprojekte: 

Projekt- und Netzwerkmanagement in der energetischen Quartierssanierung

Cross Innovationen in der Energiewirtschaft

Fallstudie Energetische Quartierskonzepte

innovate! new - Innovationsbenchmarking für Stadtwerke und Energieversorger

Digitale Transformation von Energieversorgungsunternehmen - Die Rolle der Mitarbeiter im Wandel

 

Publilkationen

 

Journal Publications

Kroh, J., Luetjen, H., Globocnik, D., Schultz, C. (2018) Use and Efficacy of Information Technology in Innovation Processes: The Specific Role of Servitization. Journal of Product Innovation Management, 35(5), 720-741, doi 10.1111/jpim.12445

 

Conference Presentations and Proceedings

Kroh, J. (2018). Realising urban innovations: An explorative analysis of drivers and barriers. The ISPIM Innovation Conference – Innovation, The Name of The Game.

Kroh, J., Schultz, C. (2018). Urban Innovation Projects: Integrating Stakeholders in Regional Ecosystems. 25th Innovation and Product Development Management Conference.

Kroh, J., Schultz, C. (2019). Is stakeholder integration a mean to cope with complexity in urban innovation?. 26th Innovation and Product Development Management Conference.

Kroh, J., Schultz, C. (2019). Integrating stakeholders for urban innovation implementation: The role of formal management methods and tools. European Marketing Academy (EMAC) 48thAnnual Conference.

Kroh, J., Schultz, C. (2019). The more the better? Integrating stakeholders in urban innovation projects. European Academy of Management (EURAM) Annual Conference.

Kroh, J. (2019). Governing stakeholders for urban innovation: An explorative analysis of drivers and barriers. R&D Management Conference 2018 - The Innovation Challenge: Bridging Research, Industry & Society.

Kroh, J., Schultz, C. (2019). How does stakeholder attitude influence innovativeness? The case of urban innovation projects. R&D Management Conference 2018 - The Innovation Challenge: Bridging Research, Industry & Society.

Kroh, J., Schultz, C., Graw, J. (2019). The role of stakeholders' attitude in urban restructuring projects. PDMA  Doctoral Consortium 2019 at Gies College of Business, University of Illinois. 

 

Books and Book Chapters

Schultz, C., Kroh, J., Lütjen, H. (2017) Innovationen in der Energiewirtschat sind machbar! - Innovationsmanagement als Erfolgsfaktor von Energieversorgern. ISBN 978-3-00-056665-3.

 

Practicioner Journals and Newspaper Articles

Kroh, J. (2018): Vortrag Erfolgsfaktoren in der Konzepterstellung, Runder Tisch Energetische Stadtsanierung Schleswig-Holstein.

Kroh, J., Schultz, C. (2018): Studie der Uni Kiel: Wann sind Quartiere innovativ? Emw Energie. Markt. Wirtschaft. Ausgabe 06/2018, 16-19.

Kroh, J. Schultz, C. (2018): Energetische Quartierssanierung: Energieversorger nutzen Potenziale für branchenübergreifende Innovationsprojekte zu wenig. Energiewirtschaftliche Tagesfragen, 68. Jahrgang, Heft 10, 66-69.

Schultz, C., Lütjen, H., Kroh, J. (2017): Produkt-Service-Systeme als Chance. Eine Analyse von Servitization-Prozessen bei Energieversorgern. Zeitschrift Führung + Organisation, Ausgabe 6/2017, 86. Jahrgang., 366 – 372.

Kroh. J., Lütjen, H., Schultz, C. (2017): Innovationskompetenz von Energieversorgern noch auf geringem Niveau. Energiewirtschaftliche Tagesfragen, 67. Jg., Heft 8, 40 – 43.